Newsletter Januar 2023

Liebe Freundinnen und Freunde,

es gibt wieder einen Newsletter, tatsächlich, ja wirklich, kaum zu glauben. Als ich vor knapp 3 Jahren den letzten geschrieben hatte, da glaubte ich noch daran, dass das alles nur vorübergehend sein wird, dass irgendwann die Wahrheit ans Licht kommt, wir uns vergeben und versöhnen und alles wieder gut wird...was man sich in seiner kolossalen Naivität eben so zusammenträumt. Ein paar Wochen später war ich dann schon schlauer.

Und nun ist natürlich nicht alles vorbei und wieder gut und damit meine ich jetzt nicht nur die Kriegshandlungen in der Ukraine oder die selbstverschuldete Energiekrise (ja, nicht Putin hat uns den Hahn zugedreht, das hat unsere Regierung schon selbst gemacht), auch Corona hat uns ja immer noch im Griff, nach wie vor gibt es Maßnahmen, die unsere Grundrechte einschränken, ohne dass es dafür noch irgendeine Rechtfertigung gäbe...

...ok, ok, ich hör' ja schon auf, sonst mag ja keiner mehr weiterlesen (darf man "keiner" eigentlich noch schreiben?). Schluß damit und zum Eigentlichen:

Richtig viel los ist noch nicht wirklich, auch wenn das für das normale Publikum anders aussehen mag. Veranstalter haben während der Corona-Zeit dicht gemacht, andere haben ihr Konzertangebot eingeschränkt oder lassen nur noch Bands und Musiker spielen, bei denen ein einigermaßen volles Haus garantiert ist.
Der Normalzustand für unsereins ist: "Spielen könnt ihr bei uns, aber nur auf Spendenbasis."

Da die Lust auf's Live-Spielen nach wie vor ungebrochen ist, machen wir das trotzdem. Wenn man sich von der Idee, von der Musik leben zu können, erstmal verabschiedet hat und ein gewisses Alter erreicht hat ist man einfach nur froh, wenn's Orte und Menschen gibt, die einen mögen.

In diesem Sinne: Unterstützt die Kultur und insbesondere uns, ohne euch gibt sie's bald nicht mehr.

Würde mich wie immer freuen, wenn wir uns sehen.
Liebe Grüße
Andreas

LAS LANZAS

gibt's immer noch und das im 21. Jahr. Das heißt dann eigentlich "etabliert". Wie auch immer, das Ganze kommt nach wie vor frisch daher, mit Erne Schulz-Klein am Saxophon hat die Band schon vor ein paar Jahren ihre Abrundung und einen musikalischen "Shift" erfahren. Wer die Band noch nie gehört hat, sollte unbedingt dabei sein, wer sie schon lange nicht mehr gehört hat, natürlich ebenso.

20. Januar 2023 | 20:00 Uhr | Alte Seegrasspinnerei, Nürtingen
10. Februar 2023 | 20:30 Uhr | Sub Dorsch, Weinsberg

www.las-lanzas-coloradas.de
www.seegrasspinnerei.de
subkultur.github.io

2lanzas

Während des ganzen Corona-Klimbims war viel Zeit. Nicht jeder wollte Kontakt mit anderen Menschen haben und schon gar nicht in Innenräumen. So entstanden plötzlich Zeit-Räume für immer wieder aufgeschobene Projekte wie dieses. Gemütlich im Wohnzimmer Songs produzieren, daran herumfeilen und sie schließlich per Streaming-Portale in die Welt hinaus schicken, reich und berühmt werden, ein Haus auf den Bahamas kaufen, eine Yacht gleich dazu und diverser anderer Schnickschnack, den eigentlich niemand braucht. Wir sind bislang bis Punkt 3 gekommen, immerhin etwas.

Nun gibt's das Projekt, das wir "Just breathe" getauft haben, auch live zu bestaunen, natürlich etwas abgespeckt und ohne die elektronischen Spielereien, die auf den Aufnahmen zu hören sind. Ganz roh und authentisch.

Odilia Damm - Vocals
Andreas Fischer - Piano

05. Februar 2023 | 11:00 Uhr | Trafohaus, Tübingen (Alte Weberei), Hermann-Schweitzer-Str. 1

https://open.spotify.com/artist/3Ow88SNAw4fnhRIHWpvb8q?si=93rywkgwTtSZxS8U6BKGVA

 

 

subject:soul

Kurz vor Corona gegründet, intensiv geprobt und dann voll in die Kulturpause reingerasselt, das ist subject:soul. Und noch viel mehr. Musik, die ganz automatisch in die Beine geht. Wer da nicht tanzt, ist selbst schuld. Seit ich vor vielen Jahren meinem ersten Maceo Parker-Konzert beigewohnt habe, hege ich genau diesen Wunsch: Irgendwann in einer Band zu spielen, bei der das Publikum spätestens ab dem zweiten Song auf der Tanzfläche die Hüften schwingt und damit bis zum Schluß nicht mehr aufhören kann. Voilà, da ist sie. Und das Ganze dazu noch mit Musikern realisiert, die wissen, was sie da tun.

Nun endlich dürfen wir loslegen und gleich mit unserem zweiten Gig im Dezember haben wir eine Location gefunden, die uns liebt und die wir lieben. Und deshalb sind wir dort nun auch regelmäßig zu Gast. Es lohnt sich also so oder so.

04. März 2023 | 20:30 | Kanzlei-Bar, Hechingen

www.subjectsoul.de
ww.kanzlei-bar.de